Renault Rückrufaktion – VW-Skandal zieht Kreise

Renault Rückrufaktion

Wie schon in meinen Beiträgen vom 30.09. und 04.11. vergangenen Jahres prophezeit hat nicht nur VW das Problem der Abgaswerte sehr freizügig gehandhabt. Nun ist bekannt geworden, dass auch Renault die Emissionsvorschriften mehr als Empfehlung denn als Handlungsvorschrift gesehen hat und nun mal eben immerhin 15.000 Fahrzeuge in die Werkstätten zurück rufen muss, um die Motoren gemäß den Emissionsvorschriften einzustellen. Zudem sprach der Konzern von einer Software, die den Stickoxidausstoss im Straßenverkehr senken soll. Irgendwie hatten wir das doch schon mal. Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

Clever übrigens, die Aktion in einer Rückrufaktion einzupacken. An solche Aktionen haben wir uns gewöhnt. Da fällt es gar nicht weiter auf, dass hier wieder ein Autokonzern beim mogeln erwischt wurde. In  der Berliner Zeitung finden Sie weitere Details. Pikanterweise bleibt auch der Opel Zafira weiter im Gespräch. Doch Opel dementiert tapfer weiter.

 

Schlagwörter: , ,

Du glühst vor Begeisterung oder schäumst vor Wut,-hier kannst Du es rauslassen.

%d Bloggern gefällt das: